Rahmenbedingungen

Vorgespräche/ Probatorische Sitzungen

Vor Beginn einer Ein­zel­the­ra­pie wer­den  3-5 pro­ba­to­ri­sche Sit­zun­gen durch­ge­führt. Im Rah­men der Vor­ge­sprä­che wird eine aus­führ­li­che Ana­mne­se erho­ben, wei­ter­hin die­nen die Vor­ge­sprä­che einer umfas­sen­den dia­gnos­ti­schen Abklä­rung.

Der The­ra­peut infor­miert den Pati­en­ten im Rah­men der Vor­ge­sprä­che über die für ihn geeig­ne­ten The­ra­pie­ver­fah­ren,  geplan­ten psy­cho­lo­gi­schen Inter­ven­tio­nen und Behand­lungs­maß­nah­men.

Dauer der Behandlung/Stundenkontingente

Eine Kurz­zeit­the­ra­pie kann 12 bis 25 Stun­den, eine Lang­zeit­the­ra­pie kann bis zu 80 Stun­den umfas­sen. Die Dau­er einer ver­hal­tens­the­ra­peu­ti­schen Psy­cho­the­ra­pie beträgt durch­schnitt­lich 25 bis 45 Stun­den. Vor­aus­set­zung ist eine gute The­ra­pie­mo­ti­va­ti­on und eine trag­fä­hi­ge the­ra­peu­ti­sche Bezie­hung.

Coaching/ Beratung

Bei umschrie­be­nen Fra­ge­stel­lun­gen (z. B. Schwel­len­si­tua­tio­nen mit einer gra­vie­ren­den Ver­än­de­rung der beruf­li­chen oder per­sön­li­chen Lebens­um­stän­de wie Ren­ten­ein­tritt, Aus­zug der Kin­der, Arbeits­platz­um­set­zun­gen oder belas­ten­de Arbeits­um­stän­de) kann ein Stun­den­kon­tin­gent von 5 bis 10 Stun­den effek­tiv und ent­las­tend sein.

Kosten

Ein­zel­sit­zun­gen a 50 Minu­ten wer­den mit 120 Euro berech­net. Auf Wunsch bie­te ich Dop­pel­stun­den a 100 Minu­ten an.

Pro­ba­to­ri­sche Sit­zun­gen sind bei pri­va­ten Kas­sen in der Regel nicht geneh­mi­gungs­pflich­tig und wer­den über­nom­men.  Ein­zel­the­ra­pien sind antrags­pflich­tig und kön­nen je nach Ver­trag über­nom­men wer­den.

Psychotherapeutin Angelika Meinhof in Hannover

Terminabsage

Sie kön­nen einen Ter­min nicht wahr­neh­men? Dann bit­te ich Sie, mich früh­zei­tig zu benach­rich­ti­gen und ver­ein­bar­te Ter­mi­ne spätestens 3 Werk­ta­ge vor­her abzu­sa­gen.

Absa­gen am glei­chen Tag und die Nicht­wahr­neh­mung einer Stun­de wird mit einem  Aus­fall­ho­no­rar von 90 € berech­net.

Lebenssituation verbessern und sich wohlfühlen

Falls Sie Inter­es­se an Psy­cho­the­ra­pie oder Bera­tung haben, neh­men Sie mit mir Kon­takt auf und wir ver­ein­ba­ren dann zunächst ein Erst­ge­spräch, das dem gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nen und einem ers­ten Über­blick über das Anlie­gen und den Ablauf dient.

Wie viele Sitzungen sind in der Regel üblich?

So unter­schied­lich wie die Anlie­gen, mit denen Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten zu mir kom­men, kann auch die Anzahl unse­rer gemein­sa­men Gesprä­che sein. Manch­mal reicht bereits eine Sit­zung, in ande­ren Fäl­len sind meh­re­re Tref­fen sinn­voll (in der Regel zwi­schen 3 und 10). Sie kön­nen dabei von Sit­zung zu Sit­zung ent­schei­den, ob Sie noch ein­mal kom­men möch­ten.

Wie lange dauern die Termine?

In der Regel dau­ert eine Sit­zung 50 Minu­ten. Manch­mal ist es aller­dings sinn­voll, ein län­ge­res Gespräch zu füh­ren. Ich bie­te daher auf Wunsch und nach Abspra­che auch län­ge­re Ter­mi­ne an.

Wie hoch sind die Kosten für einen Beratung?

Eine The­ra­pie­sit­zung von 50 Minu­ten kos­tet 90,- Euro (Heil­be­hand­lun­gen sind umsatz­steu­er­be­freit). Bera­tung und Coa­ching kos­ten je 110,- Euro für 60 Minu­ten (inkl. Umsatz­steu­er). Spre­chen Sie mich an, wenn Sie in einer finan­zi­ell ange­spann­ten Situa­ti­on sind, in Aus­nah­me­fäl­len kann ich Ihnen einen güns­ti­ge­ren Tarif anbie­ten.

Gesetzliche Krankenversicherung

Für gesetz­lich Ver­si­cher­te bie­te ich Psy­cho­the­ra­pie­über das soge­nann­te „Kos­ten­er­stat­tungs­ver­fah­ren“ an.

Vie­le Per­so­nen, die einen The­ra­pie­platz suchen, machen die Erfah­rung, dass sie kei­nen Behand­lungs­platz bei einem The­ra­peu­ten oder einer The­ra­peu­tin mit Kas­sen­zu­las­sung fin­den, oder es War­te­zei­ten von vie­len Mona­ten gibt.

In die­sem Fall kann ein Antrag auf Kos­ten­über­nah­me gestellt wer­den. Das heißt, bei appro­bier­ten Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen, die nicht über einen Kas­sen­sitz ver­fü­gen, aber die sel­be Qua­li­fi­ka­ti­on haben und die zeit­nah einen frei­en Behand­lungs­platz zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen.

Denn jede Per­son, die an einer psy­chi­schen Erkran­kung lei­det, hat ein Recht auf eine schnel­le und kom­pe­ten­te Behand­lung.

Die not­wen­di­gen Unter­la­gen stel­le ich für Sie bereit und erläu­te­re Ihnen im Erst­ge­spräch oder am Tele­fon den Ablauf. Ich unter­stüt­ze Sie bei der Antrags­stel­lung!

In fol­gen­dem Rat­ge­ber der Bun­des­psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mer fin­den Sie alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum The­ma Kos­ten­er­stat­tung: http://www.bptk.de/uploads/media/BPtK_Ratgeber_Kostenerstattung.pdf

Private Krankenversicherung

Infor­mie­ren Sie sich bei Ihrem Sach­ar­bei­ter und las­sen Sie sich dann die Kos­ten­über­nah­men schrift­lich bestä­ti­gen. Die Behand­lung wird in der Regel von den Kas­sen über­nom­men. Die Kos­ten rich­ten sich nach der Gebüh­ren­ord­nung für Psy­cho­lo­gi­sche Psychotherapeuten(GOP).

Selbstzahler

Manch­mal gibt es Grün­de, die The­ra­pie­kos­ten selbst zu über­neh­men. Die Kos­ten rich­ten sich nach der Gebüh­ren­ord­nung für Psy­cho­lo­gi­sche Psychotherapeuten(GOP).

Psychotherapeutin Angelika Meinhof in Hannover

Terminabsage

Sie kön­nen einen Ter­min nicht wahr­neh­men? Dann bit­te ich Sie, mich früh­zei­tig zu benach­rich­ti­gen und ver­ein­bar­te Ter­mi­ne spätestens 3 Werk­ta­ge vor­her abzu­sa­gen.

Absa­gen am glei­chen Tag und die Nicht­wahr­neh­mung einer Stun­de wird mit einem  Aus­fall­ho­no­rar von 90 € berech­net.